Sachversicherungen

Die Sachversicherung gilt als Oberbegriff für Versicherungen, die Schäden an Besitz und Eigentum abdecken. Eine Sachversicherung ist eine durch Leistung und Umfang definierte Versicherung, die Verlust oder Beschädigungen an Sachwerten absichern soll. Als Sachwert werden unter anderem Gebäude, Fahrzeuge, Einrichtungsgegenstände, Gebrauchsgüter des täglichen Lebens und Haustiere gesehen. Bei den Versicherungen spricht man von Vermögenswerten, die es zu versichern gilt.

Die Unterteilung der Sachwerte wird nach Risiko dargestellt. So muss eine KFZ-Haftpflichtversicherung zum Betreiben eines Fahrzeugs bestehen, ohne ist das Zulassen und Betreiben nicht möglich. Eine Feuerversicherung war eine Pflichtversicherung für Immobilienbesitzer, ist in Deutschland aber als freiwillige Versicherung herabgestuft worden. Sachversicherungen sind den Anforderungen und Risiken entsprechend in verschiedene Gruppen unterteilt.

Sachversicherungen sollen Hab und Gut absichern.

Sachversicherungen sollen einen Lebensstandard und die mit der Zeit geschaffenen Werte erhalten. So stellen Versicherungen, die hohe Werte absichern sollen, eine große Bedeutung dar. Die Wohngebäude- und Feuerversicherung bei Immobilien, die KFZ Versicherung bei Kraftfahrzeugen und die Hausratversicherung bei Inventar.

Die Haftpflichtversicherung sollte dabei allerdings nicht unterschätzt werden.
Stößt man einen Kaffee um, der sich dann auf Handy ergießt, hält sich der angerichtete Schaden in Grenzen. Fällt einem aber aus Unachtsamkeit die Gießkanne vom Balkon, die dann auf ein vorbeifahrendes Auto fällt, ist der Schaden meist schon im vierstelligen Euro Betrag oder höher.

Welche Sachversicherungen sind wichtig?

Es gibt für jede Lebenslage und Ereignisse individuelle Bedürfnisse, die versicherungsbezogen angepasst werden sollten. Was für einen Mieter ausreichend ist, deckt nicht die Anforderungen eines Immobilienbesitzers ab. Ein Bauherr braucht weitere Absicherungen durch erhöhte Risiken beim Bau. Auch der Bau eines Hauses will gut durchdacht und gegen jegliche Risiken, wie zum Beispiel die Insolvenz des Bauunternehmens, abgesichert sein. Für einen Neuwagen ist eine Vollkaskoversicherung ratsam, bei einem gebrauchten Fahrzeug empfiehlt sich die Teilkasko oder einfache Haftpflicht.

Eine Sachversicherung sollte sich am zu versichernden Wert orientieren. Bei einer KFZ Versicherung ist nach einiger Zeit und Laufleistung eine Vollkasko Versicherung nicht mehr notwendig und die günstigere Teilkasko Versicherung reicht aus. Bei einer Hausratversicherung ist es wichtig, die Versicherungssumme anzupassen, wenn man sich mit der Zeit höherwertige Güter zulegt oder in eine größere Wohnung zieht. Es empfiehlt sich daher, alle Versicherungen in bestimmten Abständen auf ihre Aktualität und Umfang zu überprüfen.


Sachversicherungen

Autoversicherung
Bauleistungsversicherung
Bauwesenversicherung
Bootsversicherung
Brillenversicherung
Elementarschadenversicherung
Fahrradversicherung
Feuerversicherung
Fondsversicherung
Gebäudeversicherung
Glasversicherung
Golfversicherung
Grundstücksversicherung
Haftpflichtversicherung
Hausratversicherung
Kautionsversicherung
KFZ Versicherung
Kreditversicherung
Kunstversicherung
Reiseversicherung
Skiversicherung
Warenkreditversicherung
Musikinstrumentversicherung
Elektronik-Pauschalversicherung
Seeversicherung
Naturgefahrenversicherung

 

Rechtschutzversicherung

Privat-Rechtsschutz
Arbeitsrechtsschutz
Arztrechtsschutz
Berufs-Rechtsschutz
Eigentümerrechtsschutz
Firmenrechtsschutz
Verkehrsrechtsschutz

 

Tierversicherungen

Hundeversicherung
Katzenversicherung
Pferdeversicherung
Tierhaftpflichtversicherung
Tierkrankenversicherung

 

 

......